Freitag, 24. Februar 2017

Komm in den Freundeskreis der Romance Alliance



Einen wunderschönen Start ins Wochenende! Wir Autorinnen der Romance Alliance lieben es, mit unseren Lesern in Kontakt zu bleiben. Wir möchten hören, was du über unsere Bücher und über Literatur ganz allgemein denkst. Wir würden DICH gerne näher kennenlernen. Und darum haben wir den "Freundeskreis der Romance Alliance" auf Facebook gegründet.

Du möchtest vorab Informationen zu neu erscheinenden Werken unserer Autorinnen erhalten? Du möchtest bei dem Entstehen von neuen Projekten mit dabei sein? Du magst uns deine Meinung zu Fragen Bücher im allgemeinen betreffend verraten? Dann bist du beim "Freundeskreis der Roamnce Alliance" genau richtig:
https://www.facebook.com/groups/201390110299586/
Einfach auf "Beitreten" klicken und schon bist du Teil unseres Freundeskreises! Viel Spaß und mach es dir gemütlich! Viel Vergnügen!

(PS: Sollte es Probleme mit deinem Beitritt geben, kommentiere bitte hier drunter, dass du gerne mit dabei wärst und schicke eine Freundschaftsanfrage an Bettina Betty Kiraly Kay. Dankeschön!)

Dienstag, 21. Februar 2017

Evelyn Boyd - die Romantasy-Expertin mit dem Faible für Skandinavien

Wie bereits angekündigt, möchte ich unseren Leserinnen und Lesern die neuen Autorinnen der Romance Alliance noch etwas näher vorstellen. Den Anfang macht heute Evelyn Boyd, die Expertin für Mystery, Romantasy und gepflegten Grusel.


Evelyn ist ein echtes Nordlicht. Geboren und aufgewachsen in der Perle des Nordens, Hamburg. Die studierte und aprobierte Medizinerin lebt mittlerweile in Schleswig-Holstein und hat die hektische Großstadt gegen beschauliches Landleben getauscht.

Der Hauptberuf lässt leider nicht viel Zeit zum Schreiben, doch Evelyn hat es dennoch fertiggebracht, in ihrer knappen Freizeit vier Romane und zahlreiche Hörspielskripte zu verfassen.
Bereits im Sommer 2009 debütierte sie mit "Herz aus Stein?" in der Mystery-Reihe des Cora-Verlag. So etwas wie ein Jugendtraum, denn die Autorin hat als Jugendliche schon die Reihe geliebt und die Mystery-Romane verschlungen. Das erklärt auch ihr Faible fürs Mystische und Geheimnisvolle.

Es folgte der Roman "Kjell - Das Geheimnis der schwarzen Seerosen" bei Carlsen Impress als Ebook. Der zweite Band der Seerosen-Saga erschien später im selben Verlag.
Die besondere magisch-romantische Stimmung und die sanfte Melancholie der Atmosphäre haben die Romane zu großen Teilen dem wundervollen skandinavischen Setting zu verdanken. Ihre Reisen führten Evelyn nach Schweden, Finnland, Island, nach Norwegen, Dänemark und ans Nordkap.
Die Ärztin mit Fischereischein kann bestens mit der Angelrute umgehen und weiß, wie man einen tollen Hecht an die Angel bekommt - sogar im wörtlichen Sinne. Und so ist es auch wenig verwunderlich, dass es ihr die schwedischen Seen angetan haben, um die sich in ihrer Seerosen-Saga uralte Legenden ranken.
Wer melancholische Liebesgeschichten und Skandinavien mag, wird sich in Kjell verlieben.

Ebenfalls bei Carlsen Impress erschien Evelyns Roman "Das verwunschene Karussell", das an der Küste Neuenglands spielt und neben einer verzwickten Liebesgeschichte auch mit einem rätselhaften Todesfall aufwarten kann. Derzeit ist das Buch leider nicht mehr lieferbar. Doch sollte es noch einmal in neuem Gewand aufleben, seid ihr natürlich die ersten, die davon erfahren.

Als großer Hörspiel-Fan kennt Evelyn das Genre gut und hat mittlerweile drei Hörspielskripte für DreamLand Grusel verfasst. Wer noch die alten H.G. Francis Neon Grusel-Cassetten kennt, wird sich über diese Hommage freuen. Sprecher wie Dietmar Wunder (Daniel Craig), Christian Rode (Sherlock Holmes/maritim), Gabrielle Pietermann (Emma Watson) und Karin Lieneweg (Tante Mathilda aus den Drei Fragezeichen-Hörspielen) lassen Evelyns Skripte zum Leben erwachen und sorgen für angenehmen Grusel. Erschienen sind bisher: "Die Macht des Mondes", "Das Haus der bösen Träume" und "In den Fängen des Todes".

Klappentexte und Links zu Evelyns Veröffentlichungen findet ihr HIER.
Neugierige können sich auch auf ihrer Autorenseite oder bei Facebook umsehen. 

Ich hoffe, ich konnte euch neugierig machen.
Eure Dorothea Stiller

Montag, 20. Februar 2017

Interview mit Nadine Skonetzki vom Zeilengold Verlag

Wir wollen euch in Zukunft nicht nur über Bücher und Autoren der Romance Alliance auf dem Laufenden halten, sondern auch die andere Seite des Literaturbetriebes beleuchten und Interviews mit Verlagen veröffentlichen.

Den Auftakt macht Nadine Skonetzki vom Zeilengold Verlag .


Anfang dieses Jahres hat der Zeilengold Verlag, der 2016 gegründet wurde, seine Pforten für Leser und Autoren geöffnet. Den Schwerpunkt setzt der Verlag auf den Fantasy-Bereich.
Nadine Skonetzki, die Gründerin und Inhaberin des Zeilengold Verlags, möchte die Leser in fantastische Welten entführen, die nicht nur zum Träumen, sondern auch zum Nachdenken einladen.
In Zeiten, in denen sich viele kleine und mittelständische Unternehmen zu einem Großverlag zusammenschließen, ist es eine Herausforderung, einen Verlag zu gründen. Wir sind neugierig, was Nadine dazu bewegt hat, sich in dieses Abenteuer zu stürzen, und haben mit ihr gesprochen.

Liebe Nadine, kannst du dich noch an den Moment erinnern, als in dir der Wunsch keimte, einen Verlag zu gründen? Was war der konkrete Auslöser für deine Entscheidung?

Nadine: Der Moment zog sich ehrlich gesagt über einige Romanseiten und Geschichten hinweg. Es war nicht so, dass ich dachte: „So, jetzt gründe ich einen Verlag!“ Ich habe eher nach und nach Blut geleckt. Vor allem Geschichten von Self Publishern haben in mir den Wunsch geweckt, einen eigenen Verlag zu gründen. Ich habe so viele wunderbare Geschichten gelesen, welche die Unterstützung und Kompetenz eines Verlages verdient hätten – und die möchte ich ihnen bieten.

Romance Alliance: Wie sah dein Weg von der Idee bis zur Verlagsgründung aus? Hattest du viele Hürden zu bewältigen? Wie groß ist der rechtliche Aufwand, einen Verlag zu gründen? Was musstest du beachten?

Nadine: Selbst eine Checkliste würde den Rahmen dieses Interviews überspannen. Es ist mit unglaublich großem Aufwand verbunden und steht der Gründung einer anderen Unternehmensform in nichts nach. Man muss einen Businessplan entwerfen und überlegen, wie viel Startkapital man benötigt, als welche Rechtsform man den Schritt in die Eigenständigkeit wagt, welche Produkte man anbieten möchte, mit welchem Anteil die Positionierung auf dem Markt realistisch ist, wie man Wettbewerbern gegenüber tritt und auch wie der 3-Jahres-Plan aussehen soll. Und das sind nur erste Vorüberlegungen. Ein Verlag braucht ein Konzept: Wer ist man? Welches Profil habe ich? Was macht mich besonders? Worin besteht der Unterschied zur Konkurrenz? Ich denke, dieser kleine Abriss verdeutlicht bereits, wie viele Überlegungen dahinter stecken.

Romance Alliance: Wird sich das Verlagsprogramm auch weiterhin auf den Fantasy-Bereich konzentrieren oder möchtest du das Programm auch auf andere Genre ausweiten?

Nadine: Vorerst möchte ich ausschließlich das Fantasygenre bedienen. Gerade Fantasy bietet viele Subgenren wie Romantasy, high fantasy, urban fantasy etc. Man widmet sich also einem breiten Feld, wenn man sich der fantasiereichen Seite der Literatur widmet. Aber ich möchte das Programm künftig auch erweitern, z.B. auf Young/New Adult und Liebesromane. Ob noch weitere Sparten hinzukommen, wird die Zukunft zeigen.

Romance Alliance: Bist du auf der Suche nach neuen Autoren? Was sollen Autoren beachten, wenn sie dir ein Manuskript anbieten wollen? Was muss ein Manuskript haben, damit du es veröffentlichen möchtest?

Nadine: Als Verlag sollte man immer auf der Suche nach Neuem sein. Natürlich sind feste Verlagsautoren eine große Sicherheit, aber man möchte doch auch immer ein wenig über den Tellerrand hinausschauen und sehen, was die Welt zu bieten hat. Der erste Weg zur Veröffentlichung ist dabei natürlich die Einhaltung der Vorgaben, die ich auf der Verlagsseite aufgeführt habe. Ein ordentliches Exposé, eine saubere Vita und eine mitreißende Leseprobe sind das A und O. Wenn mich dabei dann der „Aha-Effekt“ ereilt, ist man bereits auf einem guten Weg.

Romance Alliance: Dir wird ein spannendes Manuskript zugeschickt und du möchtest es veröffentlichen. Wie sieht der weitere Weg aus, vom Lektorat, über Covergestaltung bis hin zum Druck bzw. zur Veröffentlichung als eBook?

Nadine: Zunächst schlafe ich eine Nacht darüber. Ist die Euphorie auch am nächsten noch nicht abgeebbt, setze ich mich mit dem/der Autor/in in Kontakt und kläre zunächst ab, ob überhaupt noch Interesse an einer Veröffentlichung im Zeilengold Verlag besteht. Danach sende ich dem Autor einen Vertrag in zweifacher Ausführung zu. Wenn dann alles im Kasten ist, beginnt ein langer Weg über Lektorat und Korrektorat, der insofern aufwändig ist, als dass Autor und Lektor eng zusammenarbeiten müssen. Die Covergestaltung bespreche ich ebenfalls gerne mit dem Autor und lasse mich von dessen Wünschen und Vorstellungen inspirieren. Oft wissen die Autoren bereits, was gut zu ihrer Geschichte passt und was nicht. Vor dem Druck wandert das Manuskript dann noch in kompetente Hände und erhält einen anständigen Buchsatz.

Romance Alliance: Die Werbetrommel rühren – ein guter Text allein reicht nicht, um ein Buch zu verkaufen. Wie machst du auf deine Autoren aufmerksam? Was können Autoren tun, um bekannter zu werden und ihr Buch zu bewerben?

Nadine: Marketing ist Aufgabe von Verlag und Autor. Es sollte im Interesse beider Parteien sein, dass man dem Buch möglichst viel Sichtbarkeit zukommen lässt. Autoren können hierzu Werbung im Freundes- und Bekanntenkreis machen, gerne auch auf Facebook und sich für Interviews anbieten. Ich arbeite hierfür mit einer Werbeagentur zusammen, organisiere Interviews, Blogtouren und schalte Anzeigen. Auch auf der verlagseigenen Facebook- und Instagramseite werden die Leser regelmäßig mit Textschnipseln, Leseproben und Bildern verwöhnt.

Romance Alliance: Dein Blog „Book Lady“ (http://www.booklady.de/) ist sehr beliebt. Was ist dein Geheimnis?

Nadine: Authentizität! Es bringt nichts, wenn man ein Konzept nachahmt, auch wenn es erprobt sein mag. Man sollte immer man selbst sein und auch als echte Person auftreten. Leser spüren, wenn man versucht, jemand zu sein, der man nicht ist. Gerade Social Media baut darauf auf, dass man echt ist; das Mädchen von Nebenan. Ich unterstütze und lebe diesen Gedanken, denn wer kann man besser sein als man selbst?

Romance Alliance: Beruf, Blog, Kind und nun auch noch der junge Verlag. Wie sieht dein Tag aus?

Nadine: Spontan! Chaotisch! Und dennoch organisiert. Man kann sich keine festen Zeiteinheiten schaffen in denen man plant, wann welche Aufgabe zu erledigen ist. Wenn meine Tochter schreit, dann hat sie Priorität. Wenn ich ein Meeting mit meiner Lektorin oder Coverdesignerin habe, muss der Staubsauger noch fünf Minuten warten. Mein Arbeits- und Alltag gestaltet sich also nach dem Prioritätenprinzip.

Romance Alliance: Hast du einen Geheimtipp, wie du alles unter einen Hut bekommst?

Nadine: Ich habe keinen Hut. Ich habe Newt Scamanders Koffer gestohlen und der ist einfach verdammt groß!

Liebe Nadine, wir danken dir sehr für deine Zeit und wünschen dir einen erfolgreichen Start als Verlegerin, inspirierende Momente, Spaß am Veröffentlichen, talentierte Autoren und treue Leser.

Anne Gard hatte das Vergnügen, Nadine Skonetzki auf der Frankfurterbuchmesse im Jahr 2015 persönlich kennenzulernen und erlebte eine sehr sympathische, dynamische und offene junge Frau, von der wir sicher noch viel Positives hören werden.

Dienstag, 14. Februar 2017

Kinderleichte Bastelei zum Valentinstag


Einen frohen Valentinstag euch allen! Ob ihr den Herzbuben oder die Herzdame schon gefunden habt oder nicht, heute ist ein Tag, um allen, die ihr gern habt, einen kleinen Gruß zukommen zu lassen. 

Dafür habe ich mit meinen kleinen Herzchen kinderleichte Herzchenkarten gestempelt. Und zwar ganz unromantisch mit leeren Toilettenpapier-Rollen. 

Einfach etwas dickeres Papier oder Tonkarton zu Karten schneiden. Wir haben weiße DIN A6-Klappkarten gemacht, aber ihr könnt auch farbiges Papier verwenden oder mit gut deckender weißer Farbe auf schwarzem Tonkarton stempeln. Da bleiben eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. 

Die Toilettenrollen zu Herzstempeln zurechtbiegen. Man muss immer mal wieder ein bisschen nachformen. 

Dann in einer flachen Schale (wir benutzen einen alten Plastikdeckel) Fingerfarbe, Plakatfarbe oder Acrylfarbe in der gewünschten Farbe aufstreichen. 
Wir haben Acrylfarben in Zartrosa, Magenta und Rot verwendet.




Die Stempel in die Farbe tauchen und aufpassen, dass die Farbe gleichmäßig, aber nicht zu dick an der Kante der Pappe haftet. Meine Kinder haben es mit der Farbe manchmal ein bisschen zu gut gemeint, aber dann braucht es einfach länger zum Trocknen. Ein Drama ist das auch nicht. 

Dann die Stempel auf das Papier aufsetzen und aufpassen, dass die Rolle ihre Form hält.






In verschiedenen Rot und Pinktönen sehen die Herzchen schön aus, aber ich kann mir auch Herzchen in allen Regenbogenfarben vorstellen. Ganz wie es euch gefällt. Ob ihr die Herzchen nebeneinander stempelt oder ob sie sich überlappen, das bleibt ganz euch überlassen. 

Meine Kinder sind drei und fünf Jahre alt (werden im Frühjahr vier bzw. sechs) und nicht übermäßig künstlerisch begabt, aber sie haben das gut hinbekommen. Ich kann mir vorstellen, dass das auch schon Kleinere mit etwas Hilfe schaffen. 




Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht und die Klamotten sind auch sauber geblieben. 

Hier seht ihr nochmal die Herzchenstempler in Aktion. 



 Ich kann mir auch ein einzelnes Herz in einem Passepartout ganz wirkungsvoll vorstellen. 

Wenn ihr mögt, könnt ihr auch mit dem Daumen und etwas Wasserfarbe Herzen stempeln. 

Das sieht dann so aus. 

Den einzelnen Fingerabdrücken gebe ich später noch mit einem schwarzen Fineliner ein Gesicht, Arme und Beine und mache kleine Monster daraus.

Euch einen schönen Valentinstag und vielleicht habt ihr ja Lust, unsere kleine Bastelei einmal auszuprobieren. 








Wenn euch das mit der Farbe zu viel Schmiererei ist, dann gibt es hier noch eine ganz einfache Valentinsbastelei für Bücherwürmer von unserer "Gruppenmutti" Bettina. Ein tolles Lesezeichen, das ihr im Nullkommanichts falten könnt:

Die schnelle Geschenkidee für einen Bücherwurm, für die du basteltechnisch nicht sehr begabt sein musst. Du brauchst die Hälfte von einem Quadratischen Bastelpapier, das du noch einmal auf der schmalen Seite in der Hälfte faltest.
Falte auch die lange Seite einmal, um eine Kontrolllinie zu erhalten.
An dieser Linie faltest du zuerst die eine dann die andere Hälfte nach oben.
Dreh das Papier um und biege einen schmalen Streifen von der Oberseite um.
Nun die Ecken knicken und mit dem Fingernagel kräftig nachziehen.
Fertig ist dein Lesezeichenherz.








Samstag, 11. Februar 2017

Hurrah! Nachwuchs!

Bei der Romance-Alliance gab es Nachwuchs!

Wie einige vielleicht gemerkt haben, hat sich bei unserer Mitgliederliste etwas verändert. Leider sind zwei unserer Gründungsmitglieder, Susann Julieva und Isabella Benz als aktive Mitglieder ausgestiegen, was wir natürlich sehr schade finden. Wir danken Susann und Isabella für ihre wertvolle Mitarbeit und dass sie uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und wünschen ihnen für ihre Projekte und Buchbabys weiterhin viel Glück und Erfolg. Wir werden euch vermissen!

Als Trost gab es dafür Nachwuchs im Dreierpack. Die Autorinnen Evelyn Boyd, Anna Donig und Lara Kalenborn verstärken nun unser Team. 




(von links nach rechts: Anna Donig, Evelyn Boyd, Lara Kalenborn)

In den kommenden Tagen werde ich euch hier auf diesem Blog und auf unserer Facebook-Fanseite unsere Neuzugänge und ihre Bücher vorstellen. 

Dienstag, 15. November 2016

Kalendergewinnspiel: die Romance Alliance ist dabei! Bis zum 20.11.16!

Aktuell läuft das Gewinnspiel "Mit unseren AutorInnen durch das Jahr" organisiert von den Autorinnen von Forever und Midnight. Hier könnt ihr noch bis zum 20.11.2016 individuell gestaltete Kalender für das neue Jahr 2017 von allen teilnehmenden Autorinnen und Autoren gewinnen. 
Sie begleiten euch mit Zitaten, Infos, Bildern, Sprüchen oder auch Rezepten rund um ihre Bücher durch das Jahr. Hier findet ihr den Gewinnspielbeitrag (oben fixiert) mit einer Liste aller teilnehmender Autorinnen und Autoren. Schaut einmal vorbei. Vielleicht findet ihr euren Traumkalender. 

Wenn ihr euch so gar nicht entscheiden könnt, dann versucht euer Glück doch einfach beim Kalender der Romance Alliance. Den könnt ihr nämlich auf der Facebook-Seite von unserer Autorin Anne Gard gewinnen. Einfach unter diesem Beitrag der Anleitung folgen. Und hier ein paar Bilder aus dem wirklich wunderhübschen Kalender: 







Sonntag, 23. Oktober 2016

Schön war's: Frankfurter Buchmesse 2016


Schade, dass es schon vorbei ist. Wir von der Romance Alliance möchten uns bei euch für die vielen tollen Begegnungen und Gespräche bedanken. Wir hatten alle irrsinnig viel Spaß (wie man hier vielleicht sieht - die Romance Alliance mit Mr Januar bei den Herzenstagen). 

Wir haben die Zeit nicht nur mit Gruppenkuscheln verbracht, sondern auch ganz viel diskutiert und geplant. Herausgekommen sind dabei jede Menge tolle Ideen für Aktionen und mehr. Ihr dürft also auch gespannt sein. Wir arbeiten stets daran, noch besser zu werden. 

Eure Romance Alliance