Donnerstag, 26. Oktober 2017

Ebookmonitoring - Der Kampf gegen Ebookpiraterie

Heute wollen wir uns einem Thema widmen, das viele Autoren direkt betrifft. Wer hat schon mal ein Buch von sich auf einer illegalen Downloadseite gefunden und wusste nicht, wie er darauf reagieren sollte? Im ersten Moment ist man schockiert, aufgebracht, beim ersten Mal kann man nicht abschätzen, was das nun genau für Folgen haben wird. Welche Auswirkungen die Ebookpiraterie auf Autoren im Detail hat, wollen wir in einem späteren Artikel aufzeigen, in dem wir euch auch Interviews mit betroffenen Autoren präsentieren. Jetzt hilft uns Britt Toth von Authors Assistant erst mal bei der Frage, was man tun sollte, wenn man von Ebookpiraterie betroffen ist. Hier findet ihr einen Beitrag mit FAQs über Ebookmonitoring mit einer schönen Grafik zur Verbreitung von illegalen Kopien von Büchern.


Romance Alliance: Britt Toth ist der Kopf von Authors Assistant. Erzähl uns doch bitte ein wenig über dich.
Britt Toth: Über das Bloggen entdeckte ich (44) vor einigen Jahren meine Liebe zu Social Media und den Online Medien. In Weiterbildungen ergänzte ich mein Wissen und kann es auch anwenden. Als Social Media Assistant und Allrounder habe ich im Oktober 2014 Authors Assistant gegründet. Kurse in Suchmaschinenoptimierung, Onlinemarketing und Photoshop begleiten mich seitdem, um immer up to date zu sein. Ich liebe meinen Job und lebe für ihn. Und – ich liebe Bücher! Ob Social Media Marketing, Buchpromotion, Cover, Ebook Monitoring und alles rund ums Buch kann ich Ihnen abnehmen. Nur das Buch schreiben müssen Sie selbst. Fragen Sie Kunden von Authors Assistant! Im April 2016 launchte ich die Bookwormbox Germany. Dieses Projekt war eine große Herausforderung, für die es viele Hürden zu nehmen galt. Auf meinem Blog beschäftige ich mich mit Büchern und den Dingen des Lebens. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.

Romance Alliance: Du beschäftigst dich intensiv mit dem Thema Ebookpiraterie. Was sollten Autoren darüber unbedingt wissen? Was ist zu bedenken, wenn man sich einem seiner Bücher auf einem illegalen Downloadportal konfrontiert ist?
Britt Toth: Es gibt keine genauen Zahlen, wieviele Ebooks jährlich illegal geladen werden. Das begehrte Buch kann man sich ohne große Mühe beschaffen. Es reichen schon zwei bis drei Klicks und es dauert keine Minute. Ein Unrechtsempfinden haben die meisten Leser dabei nicht. „Es ist ja nur ein Buch, manche Bücher kaufe ich ja auch.“ Den Autoren entgehen durch diese falsche Denkweise viele Umsätze.

Warum sollten Autoren ihre illegal angebotenen Ebooks entfernen lassen?
Diese Diskussion entbrennt unter Autoren immer wieder. Eine Seite kämpft sehr engagiert gegen Ebookpiraterie, während andere sagen „es bringt sowieso nichts, diejenigen, die runterladen, würden sowieso nicht kaufen.“
Beide Seiten haben Recht! Es ist richtig, dass der Kampf gegen Ebookpiraterie sehr langwierig ist. Ebenfalls richtig ist, die meisten Downloader würden das Buch wahrscheinlich sowieso nicht kaufen, wenn es illegal nicht verfügbar ist. Sie suchen sich einfach ein anderes, umsonst verfügbares, Buch.

Sich mit den Ebookpiraten auseinanderzusetzen ist eine rein moralische Sache. Jeder Autor kann sich die Frage stellen, ob er möchte, dass Leser sich seine Bücher kostenlos besorgen können. Ist es ihm egal, dann muss er nichts unternehmen. Gefällt es ihm nicht, dann sollte er sich damit beschäftigen, wie er etwas dagegen tun kann.
Üblich sind „Notice and take down“ – Verfahren, um Ebookpiraterie zu melden. Man kann Dienstleister mittels einer E-Mail über urheberrechtsverletzende Angebote in Kenntnis setzen (Notice) oder / und sie über take down (Formulare auf den Anbieterseiten) zur Löschung dieser Angebote auffordern. Eine Anleitung dafür stellen wir zum Download bereit.
Es gibt mehrere Agenturen (Author´s Assistant, Filedefense), die Ebookmonitoring anbieten.

Können Downloader bekehrt werden?
Meiner Erfahrung nach nicht. Ich habe mehrfach erlebt, wie Leser jahrelang die größten Fans von Autoren waren, aber keines ihrer Bücher gekauft hatten.

Ist es nicht gut, wenn ein Buch immer und wieder illegal zu haben ist? Dann ist es doch beliebt!
Entschuldigung, aber das ist absoluter Blödsinn! Ebookpiraterie als Marketinginstrument zu sehen ist falsch.

Romance Alliance: Britt hat uns noch etwas sehr Nützliches mitgebracht: eine Anleitung zum Löschen illegaler Kopien von ebooks. Das Copyright liegt bei einer DeLiA Autorin. Denn man ist nicht machtlos gegen illegale Downloadportale.

Vielen Dank für die Informationen, Britt. Normalerweise wünschen wir an dieser Stelle viel Erfolg und viel zu tun. Doch diesmal hat diese Verabschiedung einen schalen Beigeschmack.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen