Mittwoch, 28. März 2018

Unser Rückblick auf die LBM2018


Eingeschneit im Himmelreich des Schreiberlings



Freitagnacht - Blick aus dem Hotelzimmer



Leipzig, März 2018


Zum x-ten Mal fand zwischen dem 15. und 18. die Leipziger Buchmesse statt. In fünf der sechs vorhandenen Hallen konnten sich Buchsüchtige und ihre Dealer ihrer Passion hingeben, während die letzte ganz unter dem Bann der Cosplayer stand. Besonders sind mir Xena und Hulk aufgefallen, Hulk stampfte durch das Restaurant zwischen Halle drei und fünf, gefolgt von Loki und einem Haufen für mich undefinierbarer Gestalten. Xena stand mir am Latos-Verlag gegenüber und ich konnte sie aus nächster Nähe bewundern. Leider ohne Ares, den ich ihr gerne abgenommen hätte – war doch viel schärfer, als Herkules, oder nicht?

Ey Mann, wo ist mein Auto
 - oder so ähnlich


Aber zurück zur Buchmesse:

Wir, als Romance Alliance, waren zu neunt vertreten, nachdem es kurzfristig noch zu Ausfällen kam. Auf unsere Evelyn R. Boyd mussten wir schweren Herzens doch noch verzichten und Anna Jane Green, Mariella Heyd und Heidrun Meyer waren wohl anwesend, aber als Gruppe haben wir sie leider dennoch verpasst.

Wir neun hatten unsere Veranstaltungen so legen können, dass wir uns über den Weg laufen mussten. Neben dem obligatorischen Ablaufen der Verlage, bei denen wir veröffentlichen, u.a.: Ullstein, Latos-Verlag, Dead Soft, Talawah-Verlag und Eisermann-Verlag, hatten wir Zeit, um unsere gemeinsamen Aktivitäten zu planen. Nur so viel: Ihr könnt euch auf einiges gefasst machen, denn wir planen mit Volldampf in die Zukunft!

Aber bleiben wir doch noch einen Augenblick in der Vergangenheit:


Am Freitag bereits machten Dorothea Stiller, Jessie Stiller und Jennifer Wellen den Anfang, ihre Lesung fand am Snipsl Stand in Halle 5 statt. Am Sonntag konnte man der hinreißenden Saskia Louis zuhören, die sich selbst an der Gitarre begleitete und ihre Zuhörer im Sturm eroberte.

Im Anschluss daran las Anne Gard aus unserem aktuellen Love Shot: „Lizzy sucht die Liebe“.
Katherine Collins gab ein Stück aus unserem ersten Love Shot zum Besten: „Liebe wider die Vernunft“, Susanne Halbeisen aus „Mörderisches Gelb“ und Bettina Kiraly machte den krönenden Abschluss. Für die Daheimgebliebenen ein kleiner Trost, wir haben alles aufgenommen!


Betty Kiraly und Marie Weisdorn
Auch das Romance Newsboard, das nicht nur farblich wundervoll zu uns passt, sondern auch thematisch, war uns ein sehr geschätzter Gastgeber. Bereits am Donnerstag konntet ihr dort Dorothea Stiller begegnen, am Freitag dann Anne Gard, am Samstag gleich der RA in voller Breitseite mit Jennifer Wellen, Anna Jane Greenville, Bettina Kiraly und Saskia Louis und am Sonntag machten Nadin Hardwiger und Katherine Collins den Abschluss. Es gab Unmengen an Goodies, von jeder einzelnen Autorin, aber auch von uns als Gruppe.

Dorothea Stiller
Noch laufen einige Post-Messe-Aktionen, bei denen Reste, oder absichtlich zurückbehaltene Kleinigkeiten an die Frau gebracht werden sollen. Leider bin ich mit diesem Bericht so spät dran, dass die meisten nun abgelaufen sind - sorry.

Schaut mal bei Dorothea Stiller, Nadin Hardwiger und Katherine Collins Facebookseiten vorbei!
(Snipsl postet auf Facebook noch kräftig Nachmesseaktionen, ein Besuch lohnt sich.)
K.Elly de Wulf
Anya Omah am Latosstand
Elena MacKenzie


Der Schnee machte aus der Messe eine recht private Angelegenheit, anstatt ständig ausweichen zu müssen und Gefahr zu laufen, auf Zehen herumzutrampeln, hatte man genug Platz und auch die Zeit und Möglichkeit zu anregenden Gesprächen mit Lesern, Autorenkollegen und Fachpersonal aus der Verlagsbranche.


Besonders nette Gespräche hatte ich persönlich mit Sandra vom Latos-Verlag, Barbara von Snipsl und Katrin Graßmann vom Romance Newsboard.

Neben meinen RA-Kolleginnen traf ich K.Elly de Wulf, Sarah Fender, Marie-Luise Rönisch, Marie Weißdorn und Jutie. Schade, dass immer so wenig Zeit bleibt und man sich nie so richtig austauschen kann. 




Katherine Collins, Bettina Kiraly, Anne Gard und
Susanne Halbeisen erleben ein sandiges Abenteuer
Selbst meine RA-Damen, mit denen ich schließlich die meiste Zeit verbrachte, hatte ich bei weitem nicht lang genug, und die Trennung fiel uns allen wieder einmal schwer. Zum Glück hatten wir unsere persönliche Sitzung mit Susanne Halbeisen, um abzuschalten. Leider entführte uns Bettina Kiraly unversehens in eine abenteuerliche Reise an einen imaginären Strand - es bleibt besser verschwiegen, was genau dort passierte ...

Neben den Meet&Greets mit den Autoren bei den verschiedenen Verlagen, gab es diverse Lesungen, aus unterschiedlichen Genres, und für alle Hobbyschreiberlinge haufenweise Möglichkeiten, sich zu informieren und den für sich geeigneten Weg zu einer Veröffentlichung zu finden. Tolino, Neobooks und Amazon hielten Seminare ab, verschiedene Druckereien boten Werbematerial oder Buchdruck an.


Besondere Events?


Es gab den Versuch einen Weltrekord aufzustellen und zwar ein Buch mit den meisten Autoren zu schreiben.
 
Dann war da das Datingprogramm des Latos-Verlag mit Sekt und Tombola, das rege in Anspruch genommen wurde. Ihr Aufgebot an Autorinnen war grandios und die Showeinlage – Anya Omah wurde fachkundig verschnürt – zumindest informativ. Schade, dass ich es verpasst habe.
Zusammengefasst war Leipzig 2018 ein sehr intimer, abgeschotteter Ort, an dem alle, die es hin schafften, sicher ihren Spaß hatten.
Wir neun von der RA wollten gar nicht glauben, dass das Wochenende tatsächlich bereits um war und wir wieder getrennte Weg gehen mussten, bevor wir eigentlich noch ein ruhiges Wort miteinander wechseln konnten. Nur gut, dass unser Chat ohnehin nie still steht und wir unaufhörlich für euch weiterplanen.

Sommer, Winter, Leipzig 2019 - wir halten euch auf dem Laufenden!
Und hier ein paar Impressionen - okay fotografische Missgriffe
Na na, Britt
Bettina Kiraly voll erwischt
Bettina mal wieder
Bettina, Bitte!
Ja, schon wieder
 



Saskia Louis

Bettina dieses mal lächelnd, aber Sandra Latosynski schielt
bereits auf die Mozartkugeln - lecker!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen